Super saftiger Zitronenkuchen

Wooow geht es noch zitroniger, noch saftiger und noch leckerer? Nein!

Dieser Zitronen kuchen ist der absolute Wahnsinn. Er zergeht auf der Zunge, schmeckt saurig zitronig und ist dennoch süss. Einfach himmlisch.

Zudem handelt es sich um ein ruck-zuck Rezept. Der Kuchen ist also ziemlich simpel und absolut lecker 🙂

Zutaten für eine Kastenform (30cm lang):

  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 2 große Bio Zitronen
  • 5 Eier (getrennt nach Eigelb und Eiweiß)
  • 50 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Stärke
  • für die Form: etwas Fett/Butter und 2 EL Zucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zitronen waschen, die Schale abreiben und die Zitronen halbieren. 3 Zitronenhälften auspressen und die 4 Hälfte in dünne Scheiben schneiden. Saft und Scheiben zur Seite legen.

Butter, Puderzucker und die Zitronenschalen der zwei Zitronen cremig verrühren. Die Eier trennen und nach einander die Eigelbe zu der Masse hinzugeben. Einige Minuten auf niedriger Stufe aufschlagen, sodass eine dickliche Masse entsteht. Die Masse zur Seite stellen.

Das Eiweiß steif schlagen. Am besten mit einer Küchenmaschine. Sobald dies fest geworden ist Zucker einrieseln lassen und auf hoher Stufe weiter schlagen. Das Eiweiß sollte sehr steif und schnittfest sein. Das dauert ein paar Minuten.

Mehl, Backpulver und Stärke zu der ersten Masse hinzugeben und mit einem Drittel des Eischnee kurz verrühren bis alle Zutaten vermengt sind. Den restlichen Eischnee mit einem Teigschaber vorsichtig, so kurz wie möglich, unterrühren.

Die Kastenform mit Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen. Den Teig gleichmäßig hineinfüllen und glattstreichen.

Den Kuchen in der unteren Hälfte des Backofens bei 175 Grad Ober-/Unterhitze 50 Minuten backen. Ich habe den Kuchen nach ca. 25-30 Minuten einmal gedreht, damit er gleichmäßig hoch backt.

Den Kuchen abkühlen lassen.

Dekoration:

  • Zitronensaft
  • 150g Puderzucker
  • Zitronenscheiben

Von dem Zitronensaft 3 EL abnehmen und beiseite stellen. In die grössere Menge 50 g Puderzucker hinzugeben.

Den Kuchen aus der Form herausnehmen und einige Löcher mit einem Schaschlikspieß hineinpiecksen.

Den Zitronen-Zucker-Saft über den Kuchen gießen und darauf achten, dass der Saft durch die Löcher einziehen kann.

Den beiseite gestellten Saft mit 100 g Puderzucker zu einer Zuckerglasur verrühren. Etwas andicken lassen und über den Kuchen giessen. Die Zitronenscheiben auflegen und die Glasur fest werden lassen.

Schon ist der super saftige Zitronenkuchen fertig. Er schmeckt 3 Tage abgedeckt hervorragend und wird absolut nicht trocken.

Ihr müsst ihn ausprobieren;) Viel Spass dabei!

Eure Sarah