Mango-Lassi Blechkuchen mit Grieß

Wenn ich Indisch essen gehe muss es dazu ein Mango-Lassi sein. Wem geht es ähnlich?

Ich war schon ewig nicht mehr Indisch essen aufgrund der ganzen Beschränkungen aktuell. Da habe ich mir einen leckeren Blechkuchen einfallen lassen.

Sooo lecker und schnell gemacht, das ist echt der Wahnsinn!

Ihr braucht für ein Blech:

  • 100 g sehr weiche Butter
  • 600 g Yoghurt alternativ können 250g durch Quark ersetzt werden
  • 4 Eier
  • 70 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • Schale einer Zitrone
  • 200 g Mehl
  • 1 Pkg Backpulver
  • 200 g weichweizen Grieß
  • 1 reife Mango
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g gehakte Mandeln

So geht’s:

1. Weiche Butter, Yoghurt, Eier, Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen.

2. Die Zitronenschalen hinzugeben.

3. Mehl, Backpulver und Grieß kurz unterrühren.

4. Teig auf ein mit Backpapiet ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen.

5. Mango schälen und rund um den Kern das Fruchtfleisch abschneiden. Das Fleisch in dünne Spalten schneiden und auf dem Kuchen verteilen.

6. Gemahlene und gehakte Mandeln auf den Kuchen und die Mangos streuen.

7. Bei 180 Grad 30 Minuten bei Ober/Unterhitze backen. Der Kuchen sollte leicht gebräunt werden.

Und schon ist der leichte lockere Mango-Lassi Blechkuchen. Ich bin verliebt und er schmeckt so gut.

Habt ein schönes Pfingstwochenende.

Eure Sarah

PS: Ihr könnt den Kuchen auch mit anderen Früchten eurer Wahl belegen.