Schokoladiger Hasenkuchen

Frohe Ostern!

Auch heute habe ich ein leckeres Rezept für Euch 🙂

IMG_2922

Einen Rüblikuchen mit viel Schokolade!

Wer also noch „Last-Minute“ für heute zum Kaffee einen Kuchen braucht ist mit diesem Rezept auf der sichern Seite.

Zutaten für den Rüblikuchen:

  • 8-10 Karotten
  • 6 Eier
  • 220 g Zucker
  • 180 g Butter
  • 240 g Mehl
  • 1 Pkg Backpulver
  • 120 g gehackte Nüsse

Zubereitung:

Karotten schälen und klein raspeln.

Eier mit Zucker und weicher Butter verrühren.

Mehl, Backpulver, Nüsse und Karotten dazu geben und alles zu einem Teig verrühren.

Bei 160 Grad ca. 30 Minuten backen. Bitte mach die Stäbchenprobe, er sollte nicht zu „durch“ sein, damit er schön saftig bleibt.

Den Kuchen zur Seite stellen und auskühlen lassen.

 

Zutaten Füllung & Dekoration:

  • 1 Pkg Schokopudding
  • 500 ml Milch
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Pkg Sahnesteif
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Pkg Sofortgelatine (sollte für 500 ml Flüssigkeit reichen – siehe Packungsrückseite)
  • Nutella
  • Schokodrops
  • Vollmilchkuvertüre
  • gehackte Mandeln
  • Schokoeier- Schokohasen

 

Zubereitung:

Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Allerdings den Zucker weg lassen. Den Pudding abkühlen lassen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und den Vanillezucker unterrühren. Sobald der Pudding lauwarm ist zur Sahne hinzugeben und alles mit einander verrühren. Die Sofortgelatine hin fügen und im Kühlschrank ca. 1 Std. fest werden lassen.

 

Den Rüblikuchen waagerecht halbieren.

Nutella auf den unteren Boden verteilen, die Hälfte der Füllung darauf geben und die Schokodrops darauf legen.

Den anderen Boden darauf legen und den kompletten Kuchen mit der Füllung umhüllen.   Mit dem letzten Rest der Füllung oben in der Mitte des Kuchens eine art Nest formen.

Etwas Vollmilchschokolade schmelzen und am Rand des „Nestes verteilen“, die gehackten Nüsse ebenfalls am Rand des Nestes verteilen. Die SchokoEier und den Schokohasen in Schokolade tunken und in das Nest setzen. Die restliche Schokolade am Rand der Torte verteilen und herunterlaufen lassen.

Den Kuchen erneut bis zum Verzehr kalt stellen.

Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest, genießt Eure freien Tage und lasst es Euch gut gehen.

Eure Sarah

Werbeanzeigen