Muntermacher – Zimtschnecken

Hallo zusamen,

 

den Verfressenen-Februar haben wir jetzt hinter uns 🙂 Ab und zu etwas gesundes ist auch nicht verkehrt. Aber wie funktioniert das mit einem Backblog? Tja das habe ich mich auch gefragt. Daher versuche ich euch im März einige Backrezepte zu präsentieren welche nicht unbedingt vollgestopft sind mit Zucker und schlechten Nährwerten.

Also fangen wir mal an mit den leckeren Zimtschnecken.

IMG_8754

Das Rezept habe ich von der lieben Anja bei Instagram gefunden – Call.me.the.Pauli

Die verwendeten Xucker Produkte gibt es auf www.xucker.de. Es handelt sich hier um keine Werbung. Ich benutze die Produkte selber sehr gerne.

Zutaten:

  • 1/2 Pkg Trockenhefe
  • 260 g Dinkelmehl
  • 90 g Babygläschen (Apfelbrei)
  • 50 ml Milch
  • 25 g Kokosöl
  • 1 EL Puderxucker
  • 15 g Zimt
  • Xucker Xylit weiß
  • Xucker Nuss-Nougat-Creme

 

Zubereitung:

Mehl und Trockenhefe vermischen, Apfelbrei, 1 EL Puderxucker und warme Milch hinzugeben. Mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten (Teig soll nicht mehr klebrig sein) und 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ofen auf 165 Grad Ober / Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen. Koksöl schmelzen und den Zimt unterrühren. Die Öl-Zimt Mischung gleichmäßig auf dem rechteckigen Teig verteilen, mit dem Xucker großzügig bestreuen, etwas Nuss-Nougat-Creme sparsam darüber verteilen und der länge nach aufrollen.

Die Rolle in gleich große Stücke schneiden und nacheinander in einer Springform / Auflaufform aneinander reihen. Etwas Xucker darüber streuen und die Schnecken 25 Minuten backen.

Die Schnecken aus dem Ofen nehmen. Etwas Milch (3 EL) mit Puderxucker vermischen und über die noch warmen Schnecken giessen.

Am besten schmecken die Schnecken frisch aus dem Ofen. Allerdings kann man sie auch am nächsten Tag noch aufgewärmt essen.

Ich versichere euch, dass auch Kinder auf diese Art von zuckerfreiem Gebäck stehen 🙂

Viel Spaß beim nach backen.

Eure Sarah

 

Advertisements