Fruchtige Wintertorte

Hallo zusammen,

nach einem entspannten und sehr erholsamen Herbsturlaub melde ich mich mit einem wahren Geschmackswunder zurück. Die Torte sieht wahnsinnig gut aus und schmeckt einfach nur himmlisch. Das original Rezept der Torte findet ihr Hier.

Dunkle Schokoladenböden mit feinster Cranberrymarmelade und einem leckeren Mascapone-Sahne-Mantel.

IMG_1225

Die Zutatenliste darf euch nicht abschrecken, die Herstellung ist nämlich wirklich einfach 🙂

Zutaten (gesamt) für diese grandiose Wintertorte ca. 14 Stücke:

  • 100 ml Wasser
  • 275 g Rohrzucker
  • 2 EL Gelier-Zucker
  • 150 g frische Cranberrys / getrocknete Cranberrys
  • 8 Eier
  • Salz
  • 90 g Buchweizen
  • 70 g geriebene Schokolade
  • 450 g Mascarpone
  • 90 g Puderzucker
  • 225 ml Sahne
  • Cranberrys oder ähnliche Beeren zum Dekorieren

Am Besten ihr fangt mit der Cranberry-Marmelade an:

Zutaten der Marmelade:
100 ml Wasser
90 g Rohrzucker
2 EL Gelier-Zucker
150 g frische Cranberrys (es gehen auch getrocknete)

Zubereitung der Marmelade:

  1. Wasser, Zucker und Gelierzucker in einem Topf aufkochen. Cranberrys hinzufügen, einige Minuten köcheln lassen, bis die Früchte weich sind.
    Mit einem Pürierstab die Masse pürieren und eventuell noch kurz weiterköcheln lassen.
  2. Die Marmelade in eine kleine Schüssel geben, abkühlen lassen und beiseite stellen.

IMG_1154

Als nächstes werden die Böden gebacken. Ich benutze hierzu immer einen Tortenring, den ich mit Backpapier einschlage.IMG_1164

Zutaten der Tortenböden:
8 Eier
2 Prisen Salz
185 g Rohrzucker
90 g Buchweizenmehl
70 g geriebene Schokolade

Zubereitung der Tortenböden:

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz zu einem lockeren Eischnee schlagen. Eigelbe und Zucker miteinander schaumig schlagen. Ich benutze hierzu meistens meine liebste Kitty, diese bekommt ihr übrigens auch bei Hagengrote.de (aktuell gibt es sie sogar im Angebot!)
  2. Die Hälfte des Eischnees hinzufügen und vorsichtig unterheben. Mehl in eine Schüssel geben und mit geriebener Schokolade mischen. Mehlmischung vorsichtig unter die Ei-Mischung rühren und zum Schluss den restlichen Eischnee unterheben.
  3. Teig gleichmäßig auf zwei eingefettete Tortenformen (eine Tortenform ca. 15cm die andere 10cm) aufteilen und ca. 30 Minuten backen. neon-magazin-logoUnbedingt die Stäbchenprobe durchführen ob der Teig schon fest ist.
  4. Formen aus dem Ofen nehmen und einige Minuten ruhen lassen. Vorsichtig die Böden aus den Formen lösen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.IMG_1187 Kopie
  5. Die Böden waagerecht in gleichmäßig hohe Böden schneiden.

Als nächstes bereiten wir die Creme vor.

Zutaten für die Creme:
450 g Mascarpone
90 g Puderzucker
225 ml Sahne

Zubereitung der Creme:

  1. Mascarpone und Puderzucker vermengen.
  2. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarpone-Mischung geben.

Jetzt geht es ans eingemachte 🙂

Zusammensetzung der Torte:

  • Einen Tortenboden (15cm) auf eine Tortenplatte setzen. Den Boden mit Marmelade bestreichen, darauf etwas Creme geben und den nächsten Boden auflegen. So weiter verfahren bis alle Böden mit 15 cm gestapelt sind.
  • Die komplette Torte mit der Creme bestreichen und die Creme mithilfe eines Kuchenschabers glatt ziehen.IMG_1204
  • Die 10cm Böden mittig auf die Torte legen und ebenso verfahren wie bei den größeren Böden. Erst Marmelade dann Creme usw.
  • Zum Schluss die Torte komplett nochmal mit der Creme bestreichen.
  • Zur Dekoration einige Beeren auf der Torte verteilen und mit Puderzucker bestäuben.

Nun kann die Torte verschlungen werden. Sie schmeckt himmlisch Schokoladig mit einem fruchtigen Hauch durch die Canberrys. Durch den Puderzucker und den weißen Mantel sieht die Torte wie eine wunderschöne Winterlandschaft aus.

Probiert sie aus, ihr werdet sie lieben (versprochen). 🙂

Weitere tolle Rezepte, nicht nur für den süßes Gaumen, findet ihr HIER. Ich werde noch weitere testen und euch natürlich berichten.

Ich wünsche euch ein bezauberndes Wochenende und eine tollen ersten Advent mit ganz viel Kuchen 🙂

Eure Sarah

Advertisements