Naked Cake mit gaaaanz vielen Beeren

Hallo,

ich melde mich mit einer Traumtorte zurück. Bin ein bisschen selber stolz auf mich *auf die Schulter klopf* 🙂

Erneut durfte ich einen Naked Cake für eine Hochzeit backen, diesmal ohne Blumen nur mit Früchten und Quark. Die Freundin meiner Schwester wünschte sich einen einfachen Kuchen ohne Fondant – was daraus geworden ist? … Seht selbst 🙂

Ich bin super verliebt in dieses Prachtstück ❤

Als erstes habe ich 3 Vanille-weiße-Schokoladenkuchen gebacken in 3 Größen.

Die Torte war insgesamt 27cm hoch, d.h. jede Etage war ca. 9 cm hoch.

Alle Etagen waren unterschiedlich gefüllt:

  1. Etage: Lemoncurd-Creme
  2. Etage: Mascarpone-Joghuretten-Creme
  3. Etage: Waldfrucht-weiße Schokoladen-Creme

Die Böden waren jeweils mit Himbeersirup getränkt.

Verziert war der Kuchen mit Marmelade und jede Menge Früchte: Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Trauben.

Wenn ihr Lust habt diesen 3 stöckigen Naked Cake nach zu backen, dann lest unbedingt weiter. Ich habe alles zusammengefast und hoffentlich verständlich aufgeschrieben 🙂

Zutaten + Zubereitung der Böden:

  • 750g Butter
  • 750 g Zucker
  • 3 Prisen Salz
  • 18 Eier
  • 600 g Creme Fráiche
  • 3 Pkg. Vanillezucker
  • 900 g Mehl
  • 3 Pkg. Backpulver
  • 450 g weiße Schokolade

Die Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Weiche Butter mit dem Salz einige Minuten cremig rühren (wird deutlich heller).

Zucker und Vanillezucker hinzugeben und weitere 3-4 Minuten aufschlagen.

Nun die Eier nacheinander hinzugeben. Es ist wichtig dass die Eier einzeln untergerührt werden.

Creme Fráiche und die geschmolzene Schokolade dazu geben und schnell verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und sieben. Dies kommt als letztens in den Teig. Mehlmischung nur einige Sekunden unterrühren.

3 Springformen oder Backringe gut einfetten (Backtrennspray). Den Teig auf drei unterschiedliche Formen verteilen und bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 40 – 45 Minuten backen. Achtung, der Teig kann nach 25 Minuten bereits dunkel werden, hier einfach die Backform mit Alufolie abdecken. Die Backzeit kann je nach Größe der Form abweichen, also nicht zu weit weg vom Ofen gehen 🙂

Die Böden abkühlen lassen. Am Besten einen Tag ruhen lassen.

Zutaten für die Grundcreme:

  • 300 ml Sahne
  • 200 g Mascarpone
  • 300 g Frischkäse
  • 500 g Quark
  • 2 Pkg. gemahlene Gelatine
  • 80 g Puderzucker

Extra Zutaten für die unterschiedlichen Etagen:

Etage 1- Lemoncurd:

  • 3 Bio Zitronen
  • 3 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 50 g Butter

Etage 2 – Joghuretten:

  • 1 Pkg Joghuretten

Etage 3 – Waldfrucht-weiße Schoki:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 50 g gefrorene Waldbeeren

 

Grundcreme Zubereitung:

Sahne schlagen.

Frischkäse, Mascarpone, Quark miteinander vermischen. Den Puderzucker dazugeben und die Sahne vorsichtig unterheben.

Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und unter die Masse rühren.

Die Masse ca. 20 – 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

 

Zubereitung Lemoncurd findest du hier!

Die kalten Böden zwei oder dreimal gleichmäßig waagerecht durchschneiden.

1.Etage:

Etwas Creme auf die Mitte eines Cakeboards verstreichen. Den größten Boden auf das Cakeboard setzen. Den Himbeersirup auf den Boden verteilen. Die Creme darauf verteilen, hier muss darauf geachtet werden, dass am Rand mehr Creme ist als in der Mitte. In die Mitte Lemoncurd verteilen. Den nächsten Boden auflegen und so weiter verfahren bis die erste Etage fertig ist.

2.Etage:

Drei Cocktailstrohalme in die erste Etage mittig im Dreieck versetzt in die Torte bis zum Cakeboard stecken. Diese dürfen nur so hoch sein wie auch die erste Etage. Darauf etwas Tortencreme verstreichen, eine dünne Tortenpappe (Lebensmittelecht) darauf setzen und darauf wieder etwas Tortencreme verstreichen. Nun den ersten Boden der mittleren Etage auflegen und mit Himbeersirup tränken. Die Mascarponecreme darauf verstreichen, kleingehackte Joghuretten darauf verteilen und den nächsten Boden auflegen, bis alle Böden der mittleren Etage gefüllt und gestapelt sind.

3. Etage:

Erneut drei Cocktailstrohalme in die zweite Etage mittig im Dreieck versetzt in die Torte bis zur Tortenpappe stecken. Erneut Tortencreme auf den obersten Boden der 2. Etage verstreichen und eine weitere Tortenpappe auflegen. Auch darauf etwas Creme verstreichen. Die weiße Schokolade schmelzen und mit dem Rest der Grundcreme vermischen. Nun den ersten Boden der letzten Etage aufsetzen. Mit Himbeersirup beträufeln und die Creme darauf verstreichen, Waldfrüchte darauf verteilen und den nächsten Boden auflegen, bis alle Böden der letzten Etage gefüllt und gestapelt sind.

So nun ist die Torte gefüllt und gestapelt.

Marmelade mit Sirup oder etwas Wasser vermischen, damit die Marmelade etwas flüssiger wird. Dies in einen Spritzbeutel füllen, die Spitze abschneiden und die Marmelade auf die Torte aufspritzen, so dass die Marmelade etwas hinunterläuft.

Den Rest der Creme in einen Spritzbeutel füllen, ebenfalls die Spitze abschneiden und zur Seite legen.

Früchte waschen.

Nun mit der Creme kleine Tupfen auf die Torte setzen und die Früchte darauf setzen. Nach belieben die Torte verzieren und dekorieren.

Unbedingt Kühl stellen bis zum Verzehr.

Hier noch ein paar Fotos von meiner lieben Schwester Lisa Hemmer – Fotografie.

Wer von euch hat auch schonmal einen naked Cake gebacken?

Ich freue mich über eure Ideen, Meinungen und Tipps 🙂

 

Eure Sarah

Advertisements