No bake: Cheesecake mit Oreo-Keksen

Cheesecakes haben es mir total angetan. Ich backe sie nicht nur gerne, ich esse sie viel lieber 🙂

Aus meinem geliebten Cheesecakes Backbuch habe ich zum zweijährigen in meiner Arbeit den Oreo-Cheesecake für meine Kollegen gebacken.

Oreo-Cheescake

Zutaten für eine Springform ca. 26 cm Durchmesser

Für den Boden:

  • 250 g dunkle Schokoladenkekse
  • 150 g Butter

Für den Belag:

  • 8 Blatt Gelatine
  • 600 g Frischkäse
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g Zucker
  • 250 ml süße Sahne
  • 1 EL Vanillezucker
  • 300 g Oreo-Kekse

Oreo-Cheescake2

Zubereitung:

Für den Boden die Schokoladenkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle zerkleinern. Die Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken, dabei einen Rand formen. Den Boden kühl stellen.

Für den Belag die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Frischkäse mit der Zitronenschale, dem Zitronensaft und dem Zucker verrühren. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die Frischkäsecreme heben. Die Gelatine tropfnass in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen. Mit etwas Frischkäsecreme verrühren und in die Creme einrühren.

1/3 der Creme auf den Keksboden geben und glatt streichen. Die Hälfte der Oreo-Kekse darauf legen und mit einem weiteren Drittel der Creme bedecken. Die übrigen Oreo-Kekse darauf verteilen und mit dem Rest der Creme bedecken. Die Creme glatt streichen. Den Kuchen mindestens 3 Stunden kühl stellen.

Oreo-Cheescake3

Mittlerweile habe ich den Kuchen erneut gebacken. Er kommt super an und immer wieder werde ich nach dem Rezept gefragt 🙂 Hier ist es endlich.

Dieser Kuchen ist perfekt wenn der Backofen streikt 🙂 Also keine Ausreden mehr für einen gekauften Kuchen!

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch.

 

Eure Sarah

 

 

Advertisements