Donuuuuuts

Hallo ihr Lieben,

auf meinem Blog gab es eine kleine Sommerpause. Es war einfach zu warm 🙂 Was natürlich nicht heißt das ich nicht gebacken haben. Ich war einfach viel unterwegs und hatte daher nicht viel Zeit am PC zu sitzen.

Vor einiger Zeit schon gab es bei uns frische Donuts.

Ich dachte immer, das die Herstellung von leckeren Donuts total schwer ist. Tja, das dachte auch nur ich 🙂 In Wirklichkeit ist es super easy. Man benötigt nur etwas Vorbereitungszeit für den Hefeteig, dieser muss insgesamt 4 Stunden ruhen. Wenn man dies vorher beachtet und die Zeit gut einplant, dann kann nichts mehr schief gehen 🙂

Donuts

Zutaten für ca. 15 Donuts:

  • 175 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 400 g Mehl
  • 1 Pkg Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 1-2 l Öl zum Frittieren
  • Zum Verzieren – Zimt / Zucker, etwas Zuckerglasur und Streudekoration

Zubereitung:

1. Milch erwärmen. Butter darin schmelzen. Mehl, Hefe, Zucker und 1 Prise Salz mischen. Ei und Eigelb zugeben. Warme Milch-Butter-Mischung dazu gießen. Den Teig mit dem Handrührer (Knethaken) gut verrühren und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Kann auch mit den Händen verknetet werden.

2. Den Teig circa eine Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Den Teig nochmals mit den Händen durchkneten, jetzt nochmal im Kühlschrank gehen lassen. Dies ungefähr drei Stunden lang.3

3. Nach der Ruhezeit den Teig erneut durchkneten. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig ca. 2 cm dick ausrollen. Teigringe entweder mit einem Donut-Ausstecher (Donut-Ausstecher bei Amazon erhältlich) ausstechen, oder einen Kreisausstecher benutzen und in der Mitte mit einem kleineren Kreisausstecher oder einer Spritztülle ein Loch hineinstechen.

Donuts3

4. Teigringe mit etwas Abstand auf einem mit Mehl bestäubten Backpapier setzen. Leicht mit Mehl bestäuben, mit einem Geschirrtuch bedecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.

Donuts4

5. Öl in einen Topf füllen. Öl sollte circa 180 Grad heiß sein. (Einen Holzstab ins Öl halten, steigen kleine Blasen an dem Stab hinauf ist das Öl heiß genug). Einige Donuts in das heiße Fett geben und ca. 1 Minute pro Seite goldbraun frittieren. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Donuts5

6. Die noch warmen Donuts in Zimt/Zucker wenden oder in Zuckerglasur tauchen und mit Streudekoration verzieren.

Donuts6

Und schon habt ihr leckere Donuts für liebe Gäste gebacken 🙂 Ich wette alle werden begeistert sein. Sie sind luftig lecker und ein Hingucker für jede Kaffeetafel. Das Beste an den Donuts ist das sie individuell gestaltelbar sind.

Donuts2

 

Viel Spaß beim Backen eurer eigenen Donuts 🙂

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch.

 

Eure Sarah

Advertisements