Müsliriegel, der kleine Powersnack

Hallo Zusammen,

ich steh total auf Müsliriegel. Zwischendrin einen kleinen Snack, der Power gibt und satt macht.

Aber leider ist Müsliriegel nicht gleich Müsliriegel. In den meisten Riegeln befindet sich so viel Zucker, dass dieser beinahe an einen Schokoriegel herankommt. Da ich Momentan auf Süßigkeiten komplett verzichte, ist ein „normaler“ Müsliriegel nicht drin 😦

Also habe ich versucht mir einen eigenen gesunden Powersnack zu „backen“.

Müsliriegel

Zutaten für ca. 10 Riegel:

  • 100 g Honig
  • 60 g Sonnenblumenöl
  • 100 g Ananassaft
  • 300 g Haferflocken
  • 2 EL Sesam
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 EL Cashewkerne
  • 2 EL Cranberries

Zubereitung:

Cashewkerne und Cranberries grob hacken. Beiseite stellen.

Honig, Sonnenblumenöl und Ananassaft in einem Topf erhitzen. Sobald das Gemisch zum Kochen anfängt, den Topf vom Herd nehmen. Restliche Zutaten hinzufügen und gründlich vermischen.

Die Masse auf ein Blech mit Backpapier geben. Jetzt bereits die Masse zu einem großen Viereck formen.

Müsliriegel1

Die Masse ca. 1 Stunde bei 120 Grad im Backofen trocknen lassen. Noch warm in 10 Riegel schneiden und auskühlen lassen.

Schnell und einfach habt ihr euch euren Powersnack für Zwischendurch selber erstellt.

Müsliriegel3

Ihr könnt die Müsliriegel in Alufolie einwickeln und so perfekt in die Tasche packen 🙂

Natürlich könnt ihr die Zutaten variieren, ganz nach eurem Geschmack. Anstatt Ananas- Apfelsaft, Rosinen statt Cranberries oder Mandeln als Cashew Ersatz. 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

Eure Sarah

 

Advertisements