Hurra endlich eine Babytorte

Hallo ihr Lieben,

endlich durfte ich auch mal eine Babytorte backen. Huraaa 🙂 Nachdem ich immer wieder total süße Babytorten im Internet gesehen habe, war ich bereits ganz gespannt wann ich endlich loslegen kann. Diese Woche war es dann soweit.

Eine Freundin bat mich um eine Torte für den neugeborenen Leo. Natürlich nicht für Leo selbst, sonder für die zwei frisch gebackenen Eltern als Geschenk 🙂

Babytorte_Leo

Mit auf der Torte durften die drei Katzen der Familie natürlich nicht fehlen;)

Außerdem habe ich eine Schnullerkette, sowie einen kleinen Kinderschuh aus Blütenpaste modelliert.

Babyschuh

Angefangen habe ich mit den Tortenböden. Hierfür habe ich einen Wunderkuchen in einer Springform mit ca. 18 cm Durchmesser gebacken.

Den Wunderkuchen abkühlen lassen und den Kuchen zweimal waagerecht durch schneiden, sodass dies drei gleichdicke Tortenböden ergibt.

Die obere Etage hat einen Durchmesser von 6 cm. Leider besitze ich keine Backform, die so klein und rund ist. Daher habe ich mir etwas einfallen lassen 🙂

So könnt ihr eine individuelle Backform für kleine Tortenböden ganz einfach selber machen:

Dazu braucht ihr nur etwas Alufolie, eine Auflaufform und etwas Backpapier.

Mit der Alufolie einen Ring in der gewünschten Größe formen.

Alufolienform1

Den Aluring in die Auflaufform legen und Backpapier hineindrücken.

Alufolienform2 Alufolienform3

Den Teig vorsichtig in die Form füllen und im Backofen ca. 20 Minuten backen.

Alufolienform4

Abkühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier lösen.

Alufolienform5

Und schon habt ihr einen Tortenboden in der Größe wie ihr in braucht gebacken. So schnell kann man seine eigene Backform für Tortenböden herstellen. 🙂

Ich habe zwei kleine Tortenböden in meiner selbst gebastelten Form gebacken. Beide Böden etwas zurecht schneiden, damit sie gut aufeinander passen. Alle Böden mit Himbeermarmelade bestreichen. Jetzt können die beiden Kuchen gefüllt werden.

Beide Torten habe ich mit der gleichen Füllung gefüllt. Der Kuchen war mit einer Quark-Vanillejoghurt-Himbeer-Creme gefüllt. (500g Magerquark, 250g Vanillejoghurt, 1 Pkg Vanillezucker, 1 Pkg Gelatine, einige TK Himbeeren)

Die Torten mit ausreichend Buttercreme bestreichen und mit Fondant bedecken.

Beide Torten aufeinander stapeln und nach belieben Verzieren.

Babyschuh2

Ich empfehle euch, die Dekorationen (Schuh, Schnullerkette) ca. 5 Tage im Voraus vorzubereiten. Gebt euren Dekorationen genug Zeit zum trocknen, damit sie stabil sind und noch besser auf der Torte aussehen.

Das Backen dieser Torte hat mir riesig viel Spaß bereitet, vor allem die Herstellung des Schuhs 🙂 Ich hoffe dies war nicht meine erste Babytorte.

Auf geht´s Freunde macht Babys 🙂 haha…

 

Eure Sarah

Advertisements