Exkurs: Kürbissuppe (ohne Kartoffeln)

Bald ist Halloween. Viele Kürbisse schmücken bereits den ein oder anderen Hauseingang. Es gibt sie in vielen Farben, Formen und Größen zu Kaufen.

Ich persönlich mochte bis vor ein paar Wochen garkein Kürbissuppe. Jetzt aber habe ich mein eigenes Rezept entworfen und bin sehr zufrieden. 🙂 Dies ist die Kalorienreduzierte Variante einer Kürbissuppe 🙂

Kürbissuppe

Zutaten für 4 große Portionen:

  • 1 Hokkaido
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tomate
  • 4 Karotten
  • 500 ml Wasser
  • 1 1/2 EL Gemüsebrühe
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Ingwer (Frisch oder Pulver)
  • 2 TL Leinöl (Es geht auch Olivenöl)
  • etwas Muskat
  • 1 TL Koriander
  • etwas Petersilie
  • 1/2 TL Chilipulver
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

Hokkaido waschen und in der Mitte auseinander schneiden und die Kerne herauslösen. Hokkaido und die Tomate in Stücke schneiden, die Karotten schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Hokkaido, Tomate, Karotten und Knoblauchzehe in den Thermomix geben und zerkleinern.

(Ihr habt keinen Thermomix? Dann gebt das Gemüse in einen Topf erwärmt das ganze und lasst es andünsten. Wenn es weich geworden ist, das komplette Gemüse pürieren.)

Das Gemüse ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Gemüsebrühe in 500 ml Wasser aufweichen und zu dem Gemüse hinzufügen. Senf, Ingwer, Leinöl, Muskat, Koriander, Petersilie und Chilipulver hinzufügen. Das ganze noch mal 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Kürbissuppe2

Viel Spaß beim Nachkochen.

Lasst es euch schmecken,

 

Eure Sarah

Advertisements